Beratung und Information für Angehörige

Das Internet, Computerspiele, Online-Communities usw. bieten positive und faszinierende Möglichkeiten für Kontakt, Spaß, Anregung, Entspannung, Austausch und Information. Neben diesen positiven Effekten hat es für manche Nutzer aber auch negative Auswirkungen. 

Die Grenzen zwischen einer „normalen“, „problematischen“ oder gar „süchtigen“ Nutzung sind jedoch fließend. Es muss noch kein Problem sein, wenn  Jugendliche viel Zeit online verbringen, um zu chatten und zu spielen. Steht die Internetnutzung aber über längere Zeit im Mittelpunkt und leiden andere Dinge dauerhaft darunter, kann dies den Beginn eines ernstzunehmenden Problems anzeigen.

Wenn Sie sich über das Onlineverhalten Ihrer Kinder oder Bekannten Gedanken machen, unterstützt Sie Release Netzpause bei der Klärung Ihrer Fragen. Sie haben vielleicht schon die Erfahrung gemacht, dass ihr Kind oder ihr Bekannter mit Abwehr auf Ihre Sorgen reagiert und sein Verhalten nicht verändern will. Oder Sie sind unsicher, ob überhaupt ein Problem vorliegt. Hier ist es hilfreich, sich selbst professionelle Unterstützung zu holen.

Sie können sich bei uns informieren oder beraten lassen:

  • wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Möglichkeiten im Umgang mit Jugendlichen und ihrer problematischen Internetnutzung
  • wir bieten einmalige Klärungsgespräche oder auch längerfristige Beratung an
  • wir sind persönlich, telefonisch und per E-mail ansprechbar
  • wir beraten auf Wunsch auch anonym
  • wir haben Schweigepflicht


Gerne können Sie hierfür Kontakt zu uns aufnehmen.